Freiheit

Jemand hat mir einmal gesagt:

pixabay.com/de/illustrations/freiheit-silhouette-frau-gegenlicht-2053281/

„Wenn sich alle an die Zehn Gebote halten würden, wäre die Welt in Ordnung!“

Mehr denn je haben wir das Gefühl, dass die Welt nicht in Ordnung ist.
Es gibt Krieg in der Ukraine.
Wir steuern auf eine Klimakatastrophe zu, wenn wir die Natur weiter so ausbeuten.
Und der Mensch spürt in der Coronazeit seine Hinfälligkeit und die Fesseln des Todes.

Wie kommen wir aus den „Gefängnissen“ raus…?
Sind wir imstande, aus eigener Kraft die Fesseln des Bösen zu lösen
und eine gute, ja eine heile Welt zu schaffen …?

Der heilige Paulus war lange Zeit ein fanatischer Anhänger des jüdischen Gesetzes. Bis ins Feinste befolgte er nicht nur die 10 Gebote, sondern die 365 Gesetze, die das ganze Leben der damaligen Juden regeln und so auf das Gute Leben lenken sollten. Eines Tages wurde Paulus vom Licht Gottes getroffen und ist Jesus Christus begegnet. Seither war Paulus wie umgewandelt. Die Augen gingen ihm auf und Paulus schrieb:

„Alle haben gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verloren“. (Römer 3,23)

„Denn aus Gnade seid ihr durch den Glauben gerettet, nicht aus eigener Kraft. Gott hat es geschenkt. Nicht aufgrund eurer Werke, damit keiner sich rühmen kann“. (Epheser 2,8-9)

Es ist sicher was dran, wenn mir jemand einmal sagte:
„Wenn sich alle an die Zehn Gebote halten würden, wäre die Welt in Ordnung!“
Wir brauchen eine Moral: Das Wort bedeutet Willen, Regeln, dann auch Gewohnheit, Benehmen, Charakter.

Als Christen dürfen und müssen wir jedoch zuerst auf Jesus Christus schauen, der uns im Glauben die Gnade, das heißt die innere Kraft und den Geist gibt, das Gute zu tun und das Böse zu überwinden. Paulus entdeckte im gekreuzigten und auferstanden Christus den Retter, die Hilfe und die Kraft, um auszurufen: „Zur Freiheit seid ihr befreit. So steht fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen.“ (Galater 5 ,1-2)

Ihr Seelsorger Markus Grabowski!


Wussten Sie schon, dass …

… wir an diesem Samstag mit unseren Ministranten nach Osnabrück aufbrechen?
„Ich glaub an dich.“ Unter diesem Motto findet dort die 4. Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt statt. Wir sind gespannt.

… sich unsere Kirchenvorstände in diesen Tagen Gedanken über Energiesparkonzepte für unsere Immobilien machen?