10 Gebote

10 Gebote und 5 Kirchengebote

Quelle: pixabay.com/de/photos/straße-landstraße-leitplanke-2802344/

Leitplanken zur Freiheit!

Neue Autos haben einen besonderen Sensor. Dieser Sensor bemisst deinen Abstand zur Fahrbahnmarkierung. Solltest Du einschlafen und von der Mitte der Spur abdriften oder gar gegen die Leitplanke fahren, lenkt der Sensor ein und du wirst zur Mitte hin korrigiert. So meidest Du Gefahr zu verunglücken.

Unser Glück ist auf dem Weg in der Gemeinschaft mit Gott begründet.

Ein reicher Mann fragte Jesus einmal: „Meister, was muss ich tun, um das ewige Leben zu gewinnen?“ (Mt 19,16-19). Jesus erinnert ihn daran, dass nur einer gut ist: Gott und er erinnert ihn an die Gebote. Mose hat bereits die Gebote Gottes empfangen, als er das Volk Gottes aus der Sklaverei in die Freiheit und das verheißene Land führen sollte. Und Jesus ist der neue Mose, der anders als Mose nicht nur den Weg weist, sondern der Weg und die Kraft zu Gott ist.

Die 10 Gebote sind wie Leitplanken, die uns helfen in der Mitte zu bleiben, sich von Gottes Liebe beschenken zu lassen und diese Liebe zu Gott, zum Mitmenschen und zu sich selbst in der Nachfolge Jesu zu erwidern.

Die Kirche buchstabiert die 10 Gebote Gottes in den wenig bekannten 5 Kirchengeboten weiter aus, um den Gläubigen noch intensiver und dringender den Weg zu Gott, zum Heil und zum ewigen Glück vor Augen zu führen:

  1. Am Sonntag und an den anderen gebotenen Feiertagen sollst du die Heilige Messe mitfeiern und keine Arbeiten und Tätigkeiten verrichten, welche die Heiligung dieser Tage gefährden!
  2. Empfange wenigstens einmal im Jahr das Sakrament der Versöhnung zur Vergebung deiner Sünden!
  3. Du sollst wenigstens zur österlichen Zeit sowie in Todesgefahr die heilige Kommunion empfangen!
  4. Halte die von der Kirche gebotenen Fast- und Abstinenztage!
  5. Steh der Kirche in ihren Erfordernissen bei!


Wussten Sie schon, dass …

… wir an diesem Sonntag als Kirche uns in die Welt wagen? Ich freue mich auf eine Begegnung mit den Nachbarn rund um St. Joseph, Stadthagen. Bei gutem Wetter wollen wir uns einen Kaffee im Pfarrgarten gönnen und austauschen.

… wir in den Sommerferien die Zeit der Übergabe gestalten und zum 1. September 23 mit „ÜPE*4“ beginnen? Ein Team von 5 Hauptamtlichen und 2 Diakonen im Zivilberuf (Überpfarrlicher Personaleinsatz) wird dann die vier katholischen Pfarreien im Schaumburger Land begleiten.